Gaststätte Steffen

Herzlich willkommen

`n bäten oewer uns Huus

 

 

Wi Steffens sünd ein oll Familienünnernähm´n, datt gaude unn slechte Tieden oewerläwt hätt. 1949 köffen dei Öllern von mien´n Mann, Wilhelm unn Charlotte Steffen, datt hüütige Gasthuus in dei Hauptstrat 29 in Zarrentin. Unn wi beiden, Gerhard unn Astrid Steffen hämm´n datt all 1976 oewernahm´n.

 

Eilich wiern wi ümme´n Kraug för die Inheimschen, oewer in dei letzten Johren hämm´n wi uns bätten anpasst. Oewer liekers holl´n wi dei düütsche Koek an´t Läben, att heit:

 

Ahn Bratketüffel geht gor nicks!

 

Unsen lütten Kiosk in dattsülwig Huus häbben wi siet 1992 apen - unn datt 365 Daag´in´t Johr! Dor gifft datt watt tau läsen, tau drinken, tau naschen unn tau smöcken. Wenn Du dien Glück versäuken wisst, kannst bie uns ok Lotto spälen.

 

1993 buugten wi veer Stuben upp´n Hoff för utwärtige Gäst´, dei in uns Stadt giern poor Daag´ länger blieben will´n. Von uns bett an´n See iss datt man drei Minuten tau Faut.

 

Seit 2013 führ ick datt Geschäft mit mien´n Soehn – ümmer noch mit die glieke „Philosopie“ ass von Anfang an, datt die Gast sick bie uns wie tau Huss fäuhlt.

 

 

Häst datt nicht verstah´n, hier die Übersetzung:

 

Ein bißchen über unser Haus

 

Wir Steffens sind ein altes Familienunternehmen das gute und schlechte Zeiten überlebt hat. 1949 kauften die Eltern Wilhelm und Charlotte Steffen das heutige Gasthaus in der Hauptstraße 29. Und wir beide, Gerhard und Astrid Steffen haben es schon 1976 übernommen.

 

Eigentlich waren wir immer ein Krug für Einheimische, aber in den letzten Jahren haben wir uns etwas angepasst, aber trotzdem halten wir die deutsche Küche am Leben, das heißt:

 

Ohne Bratkartoffeln geht gar nichts!

 

Unseren kleinen Kiosk im gleichen Haus haben wir seit 1992 offen - und das 365 Tage im Jahr. Dort gibt es etwas zu lesen, zu trinken, zu naschen und zu rauchen. Wenn Du dein Glück versuchen willst, kannst Du bei uns Lotto spielen.

 

1993 bauten wir vier Zimmer auf dem Hof für auswärtige Gäste, die gern in unserer Stadt ein paar Tage länger bleiben wollen. Von uns bis zum See ist es nur drei Minuten zu Fuß.

 

Seit 2013 führe ich das Geschäft mit meinem Sohn - immer noch mit der gleichen Philosophie wie von Anfang an, so dass sich die Gäste bei uns wie zu Hause fühlen.